Wir entwickeln hochwertige Wohn(t)räume

Sehenswürdigkeiten

Was für Frankfurt die Skyline ist, ist für die Kreisstadt Friedberg der Adolfsturm – der Bergfried in einer der größten Burganlagen im deutschsprachigen Raum. Schon von weitem weist er die Besucher unserer Stadt in die richtige Richtung und führt sie – unabhängig, ob sie vom Norden oder Süden aus Friedberg erobern, zum Herzstück der Innenstadt – der Kaiserstraße.

Mit der alten Marktstraße, im Mittelalter auch „Breite Straße“ genannt, besitzt Friedberg eine Einkaufsmeile, die man in vergleichbaren Städten so kaum noch findet. Auf einer Länge von ca. 700 Metern bieten weit über 100 Einzelhändler, meist noch Inhabergeführt, ihre Waren an. Bedeutsam dabei ist, dass die historischen Fassaden der mehr als 130 Häuser der Kaiserstraße unter Ensembleschutz stehen.

Das höchste und größte öffentliche Gebäude der Stadt ist die heutige evangelische Stadtkirche „Unserer Lieben Frau“. Mit ihrer imposanten Turm- und Dachlandschaft gilt sie als eine der bedeutendsten mittelalterlichen Hallenkirchen.

Ein weiteres Juwel unserer Stadt befindet sich in unmittelbarer Nähe der Stadtkirche. Inmitten des „Judenviertels“ in Friedbergs Altstadt liegt unter dem Haus Judengasse 20 eines der eindrucksvollsten Zeugnisse jüdischer Kultur: Eine mittelalterliches Ritualbad aus dem Jahr 1260.

Bildung und Kultur

In Friedberg wird Bildung großgeschrieben. Über 70 Lern- und Bildungsträger und fast 10.000 Schüler und Studenten, die täglich zur Wissensvermittlung nach Friedberg kommen, belegen dies eindrucksvoll.

Zu dem ungewöhnlich breiten und differenzierten Angebot an Lern- und Studienmöglichkeiten zählt die Technische Hochschule Mittelhessen, zwei Gesamtschulen, Gymnasien, der Montessori-Campus und vor allem eine große Auswahl an Förderschulen, die weit über Hessens Grenzen hinaus Vorbildcharakter haben.

Ergänzt werden diese Einrichtungen über viele private Bildungsanbieter und natürlich öffentliche Träger wie die Behindertenhilfe Wetterau oder Institutionen wie FAB (Frauen/Arbeit/Bildung). Schauen Sie sich um. Wir sind sicher – auch für Sie ist etwas dabei.

Die Kulturlandschaft verrät viel über ihre Stadt. In Friedberg ist sie bunt, innovativ, experimentierfreudig und bietet eine gute Mischung zwischen städtischem und privatem Engagement. Dazu gehören Theateraufführungen, hochkarätige Autorenlesungen, Ausstellungen und Musikveranstaltungen an etablierten Orten genauso dazu, wie Veranstaltungen an außergewöhnlichen Plätzen.

Kultur ist in Friedberg auch immer ein Stück künstlerische Freiheit: Stimmungen und Entwicklungen aufzunehmen, umsetzbare Konzepte und Formate entwickeln, Partner finden und gemeinsam tragen.

Stadtführungen

Sich zwei Stunden Zeit nehmen, 1000 Meter laufen und am Ende 2000 Jahre Geschichte erlebt haben, das verspricht die sonntägliche Friedberger Stadtführung, die im Wetterau Museum startet. Wie es sich für eine lebendige Stadtführung gehört, gibt es neben Fakten ganz viel zu erleben. Sie besuchen das „Badezimmer“ hochrangiger Römer, steigen hinab in eine der besterhaltenen jüdischen Mikwen, der Ort der rituellen Reinigung. In der Stadtkirche können sie sich nicht nur an dem imposanten sakralen Bau erfreuen, sondern erfahren so ganz nebenbei, was eine Friedberger Rute ist. In der Friedberger Burganlage, die als eine der größten Burganlagen im deutschsprachigen Raum gilt, steigen sie wiederum hinauf auf den Adolfsturm und genießen den unvergleichlichen Blick auf Stadt und Region und werfen beim Hinabsteigen des Turmes noch einen Blick auf den Kerker des Burgfrieds.

Diese Tour eignet sich wunderbar für die komplette Familie und für Menschen, die einen ersten Überblick über die Friedberger Sehenswürdigkeiten erhalten wollen. Wer sich danach intensiver mit der Friedberger Geschichte beschäftigen möchte, sollte eine der zahlreichen Themenführungen buchen.

Standort Friedberg

Friedberg ist nur 30 Min. vom Internationalen Flughafen Frankfurt entfernt.

Der Standort des Projektes „Kaiserhof“, liegt nur knapp 6 km von der Autobahn A5 entfernt, ist leicht von den umliegenden Städten Frankfurt a. M., Wiesbaden Darmstadt, Offenbach und Mainz zu erreichen.

Mit Flugzeug: Flughafen Frankfurt am Main

Mit Bahn: Vom Flughafen die S-Bahn zum Hauptbahnhof. Von dort mit der Bahn oder S6 nach Friedberg.

Mit Auto: A5 Kassel/Frankfurt (aus Richtung Norden): Ausfahrt Friedberg, A5 Frankfurt/Kassel (aus Richtung Süden): Ausfahrt Friedberg

Ihr Weg zu uns